Startseite
    journal
  Archiv
  musik
  gedicht
  linkme
  toplist
  skinnygirl
  carolinareston
  bisaufdieknochen
  isabellecarokampagne
  hungrigezeiten
  alice
  buecher
  bulimie2
  basic facts
  lexikon
  kafka
  kommentare
  ziele
  history
  cuties
  regeln
  credits
  stuff
  lilith
  site
  vorwort
  & disclaimer
  faq
  das ich
  hungerkuenstler
  anorexie
  bulimie
  & food links
  essprotokoll
  genesung
  bmi
  & thinspiration
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   sweet ana girls (forum)
   perfection world (forum)
   sweet ana (blog)
   ana-fruchtfee (blog)
   anasfee (blog)
   thinkabel (blog)
   midnight pearl (blog)
   my time (blog)
   strong girl (blog)
   wanna.be.a.perfect.girl (blog)
   butterblumee (blog)
   es ist juli (blog)

Webnews



http://myblog.de/hungerkuenstler

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

. das ich

ich über meine ES!

begonnen hat eig. alles schon mit 12 jahren.
ich glaub, ich war damals einfach nur neidisch auf die mädchen in meiner klasse?!
sie hatten die figur, die passenden klamotten - ich dagegen sah eher plump aus.
wie die situation zu hause war, weiß ich leider nicht mehr so genau.
ich erinnere mich bloß nur noch daran, dass ich fernseh geguckt habe, kekse und eis gegessen habe und dann kotzen gegangen bin, weil ich darüber schon etwas im fernsehn [nichts mit pro-ana!] gehört hatte.
ich glaub, mir war damals auch nicht bewusst, dass das wirklich schlimm sein könnte, es war wohl mehr der gedanke "ausprobieren schadet schon nicht; mal sehen, was passiert.".
das ging auch einzige zeit so weiter, bis ich einer freundin davon erzählte, die mir gleich damit drohte, es meinen eltern zu erzählen, wenn ich es nicht selber täte.
so, bin ich nach ein paar tagen zu ihnen gegangen, und hab ihnen erzählt, was ich mache.
als nächstes ging ich zur therapie, aber die frau damals hat mir nicht wirklich geholfen.
sie hat eig. kaum etwas gesagt.
gut, wir haben über's essen gesprochen, wie's bei mir zu hause ist usw., aber ich hatte letztendlich nicht das gefühl, dass mir wirklich gut geholfen wurde.
nach der therapie hörten meine toilettengänge jedoch auf; bis auf einige zwischenzeitliche rückfälle.
leider weiß ich auch nicht, was sich geändert hatte, dass ich es nicht mehr tat?!

letztes jahr [2006] gab es dann einen streit mit meinen eltern, was in den letzten jahren sehr oft vorkommen ist, wodurch sich bei mir das gefühl entwickelt hat, dass je mehr es von mir gibt, desto mehr kann ich nur falsch machen und dieser streit brachte das fass zum überlaufen.
an dem tag war ich geistig abwesend, habe nur das getan,was ich gewohnt war zu tun und nachdem mittagessen ging ich wieder kotzen.
es war ein wirklich befreiendes gefühl.

seit dem wiederholt sich der kreislauf aus fressen, kotzen, hungern immer und immer wieder.
wenn man abnimmt, dünner und dünner wird, kann man dies leider nicht auf ewig verstecken.
so kam auch bei mir mal der punkt, wo meine mutter meinen gewichtsverlust bemerkt hat.
danach fing dann wieder die zeit an, wo extrem auf mein essverhalten geachtet wurde und ich bestimmte regeln einzuhalten hatte.
zum beispiel musste ich aufessen und dürfte nach dem essen nicht auf die toilette gehen.
die einfache folge davon war, dass ich wieder zunahm.

allerdings blieb das unwohle gefühl, - dass unwohle gefühl mit mir und meinem körper, so dass ich ich nicht aufhören konnte, dass zu tun, was ich vorher getan hatte: fressen, kotzen, hungern.

ab- und zunehmen sind bei mir eng miteinander verknüpft.
es gibt bei mir lange phasen von unlust, gleichgültigkeit & des 'gehen-lassens', aber auch welche, wo ich akribisch mein ziel verfolge!
mittlerweile ist das, was ich tue, kein befreiendes gefühl mehr, sondern eher belastend!
der größteil meiner gedanken kreisen um das ab- und zunehmen, um das essen, um das geheimhalten usw..
aber ich bin trotzdem nicht bereit, davon loszulassen!

bisher weiß niemand von meiner ES - außer den menschen aus dem internet -, und ich habe bisher auch nicht vor, dass zu ändern.
außerdem sehe ich mich als mia mit ana-phasen an.





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung